Weingut Reinhold & Cornelia Schneider

 

Diel

Urkundliche Bezeichnung

Diel, Dielberg, Thielberg

Bodenbeschaffenheit

Lössboden

Lage

Hochplateau

Sorten

Sauvignon blanc, Spätburgunder

Die Römer versuchten unter Kaiser Augustus in den Jahren 15 – 9 v. Chr. dann die Überquerung des Rheines von Frankreich her. Offensichtlich gelang die dauerhafte Überquerung aber erst unter Kaiser Claudius (41-54 n.Chr.). Unter Claudius überschritten römische Truppen den Rhein bei Sasbach und eroberten große Teile Süddeutschlands bis zur Donau. Damit blieben die Römer bis zum Ende des 4. Jh. am Oberrhein die herrschende Macht. Als wichtigster Ort der Römerzeit hat Riegel am Kaiserstuhl zu gelten. Das beweisen ein Tempel des Merkur und ein Kastell. Über 400 Jahre prägte die römische Kultur die Region Kaiserstuhl und brachte auch den Weinbau in diese Region. Der Einfall der Alemannen beendete den römischen Einfluss. Um 400 beginnen die Alemannen verstärkt in das Gebiet einzudringen, wobei schon seit ca. 200 eine Vermischung der Römischen, Keltischen und Alemannischen Kulturgüter festzustellen ist. Vom 6. bis zum 8. Jh. reicht die Merowingerzeit.

Während der großen Flurbereinigung 1972 wurde im Gewann Diel ein vollständig erhaltenes alemannisches Grab mit zahlreichen Grabbeigaben entdeckt. Man vermutet, dass sich in diesem Gebiet ein großes Gräberfeld befunden hat, die meisten Gräber jedoch bei früheren Umwandlungen des Gebietes geplündert wurden. Noch heute werden im Gewann Diel Keramiken, Kacheln und Schmuck der Alemannen gefunden. Das Hochplateau des Gewanns Diel zählt zu den besten Weinlagen in Endingen.

(Quelle: Chronik der Stadt Endingen)

Wir bauen auf diesem historisch wertvollen Gewann die Sorten Sauvignon blanc und Spätburgunder an.

 

  • diel3
  • diel6
  • diel5
  • diel4
  • diel2
  • diel1
  • diel