Weingut Reinhold & Cornelia Schneider

 

Chardonnay

Synonyme

Pinot Chardonnay,
Blanc de Chardonnay

Chardonnay Blatt

Der Chardonnay ist eine der populärsten Rebsorten der Welt. Sie ist in praktisch allen weinbautreibenden Ländern vertreten und besetzt weltweit eine Anbaufläche, die dreimal so groß wie die des Rieslings ist. Die Sorte Chardonnay ist eine natürliche Kreuzung zwischen dem Weißen Heunisch und dem Burgunder.

Chardonnay Geschein

Das Ursprungsgebiet der Rebsorte Chardonnay liegt in Vorderasien. Sie kam mit der Ausbreitung der Weinkultur nach Frankreich und fand insbesondere im Burgund eine neue Heimat. Eine Siedlung bei Tournus mit dem Namen "Chardonnay" könnte der Sorte ihren Namen gegeben haben.

Chardonnay Traube

Im Burgund kümmerten sich die Klöster um die Ausbreitung und Pflege der Sorte. Seit Jahrhunderten steht der Chardonnay für große Weißweine aus dem Burgund und auch in der Champagne spielt er eine essentielle Rolle. In Deutschland erfolgte die Zulassung im Jahr 1991. Da jedoch schon in früheren Jahren verschiedene Betriebe Pflanzgut aus Frankreich bezogen, sind einige deutsche Chardonnay - Bestände wesentlich älter.

Der Chardonnay wird öfter mit dem Weißen Burgunder verwechselt, besitzt jedoch einige ampelographischen Besonderheiten, die ihn vom Weißen Burgunder deutlich unterscheiden. So weißt sein Blatt einen u-förmigen offenen Stielbucht aus, welcher durch die Blattadern (sog. nackter Stielbucht) begrenzt wird.

(Quellen: Taschenbuch der Rebsorten - Walter Hillebrand, Heinz Lott, Franz Pfaff;
Deutsches Weininstitut)